Di. Jul 27th, 2021

Rom: Italiens Ministerpräsident Draghi kann mit großem Rückhalt in sein neues Amt starten. Am Abend hat er auch die zweite Vertrauensabstimmung gewonnen. Nach dem Senat stimmte auch die Abgeordnetenkammer für seine Regierung der nationalen Einheit.
535 Parlamentarier unterstützten Draghi, 56 votierten gegen ihn. Die Abstimmungen galten als Formsache, da der frühere Chef der Europäischen Zentralbank die Unterstützung aller großen Parteien hat. – Draghi hat die Eindämmung der Corona-Pandemie und den wirtschaftlichen Wiederaufbau Italiens zu seinen wichtigsten Zielen erklärt. Die Wirtschaft Italiens war im vergangegen Jahr um neun Prozent geschrumpft, mehr als 450.000 Menschen verloren ihren Job. – BR

Kommentar verfassen