Do. Okt 28th, 2021

New York: Nach der Entscheidung des Weltsicherheitsrates für eine Verlängerung der grenzüberschreitenden Hilfslieferungen nach Syrien haben sich mehrere Organisationen erleichtert gezeigt.
Die Welthungerhilfe sprach von einer wichtigen Entscheidung, mit der eine humanitäre Katastrophe vorerst abgewendet worden sei. Die Organisation Care sprach davon, dass so mehr als vier Millionen Syrern im Nordwesten weiterhin geholfen werden könnten. Der Sicherheitsrat hatte sich gestern einstimmig dafür ausgesprochen, den Grenzübergang Bab al Hawa von der Türkei nach Nordwest-Syrien für weitere sechs Monate offen zu lassen, um Hilfslieferungen in das Bürgerkriegsland aufrechtzuerhalten. Vertreter der USA und Russland lobten die Einigung als wichtiges Zeichen für die Zusammenarbeit beider Länder. – BR

Kommentar verfassen