Mo. Okt 18th, 2021

Antananarivo – Die schlimmste Dürre seit 40 Jahren gefährdet nach Angaben von Hilfsorganisationen in Madagaskar das Leben Hunderttausender Menschen.
Betroffen seien in dem vor Afrikas Ostküste gelegenen Inselstaat vor allem auch Kinder, warnte „Save the Children“. Jedes sechste Kind leide im betroffenen Süden der Insel an akuter Unterernährung und sei damit am Rand des Hungertods – ein Wert, der sich schon bald auf jedes vierte Kind zu erhöhen drohe. Dennoch erhalte die Krise im Schatten der Corona-Pandemie kaum internationale Beachtung, so die Organisation, die zu Spenden aufrief. – BR

Kommentar verfassen