Mo. Jun 21st, 2021

Brüssel: Die Inflation in der Eurozone ist im April auf ein Zweijahreshoch gestiegen.
Wie das Statistikamt Eurostat mitteilte, lag die Jahresteuerung bei 1,6 Prozent. Im März hatte sie noch 1,3 Prozent betragen. Verteuert haben sich vor allem die Energiepreise: Hier betrug der Preisauftrieb im April mehr als zehn Prozent. Mit 1,6 Prozent nähert sich die Inflation den knapp zwei Prozent, die die Europäische Zentralbank für ideal hält. – BR

Kommentar verfassen