Di. Mrz 5th, 2024

Berlin: Bundesgesundheitsminister Lauterbach hat den Beschluss zur Krankschreibung per Telefon begrüßt. So würden Arztpraxen und Patienten gleichermaßen entlastet.
Der Gemeinsame Bundesausschuss von Ärzten, Krankenkassen und Kliniken hatte heute eine dauerhafte Regelung zur telefonischen Krankschreibung beschlossen. Sie gilt den Angaben zufolge ab sofort und greift für Patientinnen und Patienten, die in der jeweiligen Arztpraxis bekannt sind und keine schweren Symptome haben. Voraussetzung ist auch, dass keine Videosprechstunde möglich ist. Eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung kann dann für maximal fünf Tage ausgestellt werden. – BR

Kommentar verfassen