Sa. Feb 4th, 2023

Berlin: Nach den Kinderärzten warnen jetzt auch die Krankenhäuser in Deutschland vor Engpässen bei Arzneimitteln.
Nach Angaben von Ärztevertretern sind insgesamt 300 Medikamente derzeit schwer oder gar nicht zu bekommen. Der Regierungsberater und Intensivmediziner Karagiannidis schlägt deshalb vor, die Produktion aus dem Ausland nach Deutschland zurück zu holen. Im Morgenmagazin von ARD und ZDF sagte er, man müsse auch über bundeseigene Produktionsstätten für lebenswichtige Medikamente nachdenken. Kritisch sieht Karagiannidis auch die aktuelle Personalnot in den Kliniken und den Ansturm von Patienten mit Atemwegsinfekten. Nun würden Personal verlegt und Operationen verschoben – man versuche sich so in die Weihnachtstage zu retten. – BR

Kommentar verfassen