Fr. Mai 20th, 2022

Kiew: Der ukrainische Präsident Selenskyj hat Papst Franziskus als Vermittler im Krieg mit Russland vorgeschlagen.
Selenskyj schrieb auf Twitter, er habe dem Papst bei einem Telefonat die schwierige humanitäre Situation und die Blockade von Fluchtkorridoren durch russische Truppen in seinem Land geschildert. Man würde eine Vermittler-Rolle des Heiligen Stuhls schätzen, um das menschliche Leid zu beenden. Gespräche zwischen der Ukraine und Russland für ein Ende des russischen Angriffskriegs mit tausenden Toten haben bislang keine greifbaren Ergebnisse erbracht. Kreml-Sprecher Peskow sagte, es finde zwar ein „gewisser Prozess“ statt, aber man wünsche sich mehr Substanz. Auf die Aussagen Selenskyjs ging Peskow nicht ein. Dieser hatte in einem Fernsehinterview auch erneut einen Verzicht seines Landes auf einen Nato-Beitritt angeboten. – BR

Kommentar verfassen