Di. Aug 9th, 2022

Colombo: Der Staatspräsident Sri Lankas, Gotabaya Rajapaksa, hat auf die seit Wochen dauernden Massenproteste reagiert und seinen Rücktritt angekündigt.
Er werde am kommenden Mittwoch sein Amt niederlegen, hieß es. Zuvor hatte Ministerpräsident Ranil Wickremesinghe seinen Rückzug angekündigt. Erneut waren gestern zehntausende Menschen in Colombo wegen der katastrophalen Wirtschaftslage auf die Straßen gegangen – dabei durchbrachen die Demonstranten Sperren und stürmten Rajapaksas Residenz und Büro. Später setzen sie auch Wickremesinghes Privathaus in Brand. In Sri Lanka mangelt es unter anderem an Lebensmitteln, Treibstoff und Medikamenten. Grund ist unter anderem eine starke Abwertung der Landeswährung – dadurch haben sich Importe stark verteuert. – BR

Kommentar verfassen