Mo. Sep 27th, 2021

Grainau: Nach der Flutwelle in der Höllentalklamm am Fuße der Zugspitze soll die Suche nach zwei Vermissten heute weitergehen. Das sagte ein Polizeisprecher am frühen Morgen.
Die Flut hatte gestern mehrere Wanderer mitgerissen. Acht Menschen konnte die Bergwacht in Sicherheit bringen. Sechs von ihnen wurden aus der Schlucht gerettet, wo sie vom Wasser eingeschlossen waren. Zwei weitere wurden weiter oben aus der Klamm in Sicherheit gebracht. Sie seien unterkühlt und durchnässt, aber sonst wohlauf, so der Polizeisprecher. Starker Regen hatte gestern Nachmittag den Hammersbach anschwellen lassen, der durch die enge Schlucht fließt. Dadurch wurde offenbar auch eine Brücke zerstört, auf der die Wanderer unterwegs waren. – BR

Kommentar verfassen