So. Jul 21st, 2024

Zwei Personen bei Verkehrsunfällen im Bereich Ingolstadt leichtverletztIngolstadt – Am Dienstag ereigneten sich im Bereich Ingolstadt zwei Verkehrsunfälle, bei denen jeweils eine Beteiligte leichtverletzt wurde.1. –

Am Vormittag gegen 09:30 Uhr befuhr eine 22-jährige Ingolstädterin mit ihrem Pkw Mitsubishi in Ingolstadt die Frühlingsstraße in Fahrtrichtung Donau. An der Einmündung zur Regensburger Straße bog sie nach links in diese ab und fuhr hierbei zu knapp um die Kurve. Aufgrund dessen kollidierte sie mit einer 67-jährigen Ingolstädterin, die zu diesem Zeitpunkt mit ihrem Mofa von der Regensburger Straße kommend nach rechts in die Frühlingsstraße einbiegen wollte. Die Mofa-Fahrerin zog sich hierbei leichte Verletzungen zu und wurde mit dem Rettungsdienst in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Die Pkw-Fahrerin blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2.500€. Die Berufsfeuerwehr Ingolstadt war mit einem Fahrzeug und sechs Mann vor Ort und unterstützte bei der Absicherung der Unfallstelle.

2. – Zu einer Kollision zwischen einem Pkw und einer Motorradfahrerin kam es am Dienstagnachmittag zwischen Mühlhausen und Dünzlau. Gegen 17 Uhr befuhr eine 17-jährige Ingolstädterin mit ihrem Motorrad die Ortsverbindung der K IN 2 von Mühlhausen kommend in Fahrtrichtung Dünzlau. Kurz vor Dünzlau bog ein 37-jähriger Pkw-Fahrer aus Ingolstadt mit seinem Audi vom Abfahrtsast der St2214 nach links auf die K IN 2 ein. Hierbei übersah er die vorfahrtsberechtigte von links kommende Motorradfahrerin und es kam zum Zusammenstoß im Einmündungsbereich. Die 17-jährige Motorradfahrerin stürzte auf die Fahrbahn und zog sich hierbei leichte Verletzungen zu. Mit dem Rettungsdienst wurde sie in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5000€. Das Motorrad war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Pkw-Fahrer unter Drogeneinfluss
Ingolstadt – Am Dienstagnachmittag gegen 14:40 Uhr konnte ein Pkw-Fahrer unter Drogeneinfluss aus dem Verkehr gezogen werden.
Der 28-jährige aus Italien befuhr mit seinem Pkw Nissan die A9 in Fahrtrichtung München und wurde durch eine zivile Polizeistreife an der AS Ingolstadt Nord einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnten bei dem Mann drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden. Ein vor Ort durchgeführter Urintest verlief positiv auf THC. Der Fahrer musste sich im Anschluss einer Blutentnahme unterziehen. Sein Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt und er musste noch vor Ort für den Verkehrsverstoß das Bußgeld in Höhe von 600€ in Form einer Sicherheitsleistung entrichten.

Kommentar verfassen