Di. Dez 6th, 2022

München: Die Virologin Ulrike Protzer rät im Corona-Herbst zum Tragen einer Maske, auch aus Solidarität mit anderen.
Gerade, wenn es in Innenräumen enger werde, könne man ältere und gefährdete Menschen so vor einer Infektion schützen, sagte Protzer im BR-Interview. Die Expertin erwartet im Herbst zusätzlich viele Grippe-Fälle. Für diese Erkrankung müsse in Sachen Isolationspflicht das gleiche gelten wie bei Corona: „Wer krank ist, bleibt zuhause“, sagte Protzer wörtlich. Über 60-Jährigen und stark Gefährdeten empfiehlt sie eine vierte Impfung mit einem angepassten Vakzin. – Derweil arbeitet die Ständige Impfkommission an einer Empfehlung für die Impfung von Kindern unter fünf Jahren. Stiko-Mitglied Zepp kündigte ein Ergebnis zeitnah in den nächsten Wochen an. Die EU-Arzneimittelbehörde EMA hatte diese Woche den Weg für zwei Impfstoffe für Kinder ab sechs Monaten freigemacht. – BR

Kommentar verfassen