Fr. Dez 9th, 2022

Berlin: Gesetzlich Krankenversicherte müssen ab dem kommenden Jahr offenbar doch einen um 0,3 Prozentpunkte höheren Zusatzbeitrag zahlen.
Das ergibt sich laut „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ aus Änderungsanträgen der Koalitionsfraktionen zum sogenannten „Spargesetz“ von Gesundheitsminister Lauterbach. Demnach reicht die noch zuletzt in Aussicht gestellte Erhöhung um lediglich 0,2 Punkte nicht aus, da das erwartete Finanzloch der Krankenkassen mit 17 Milliarden Euro höher ist als bisher angenommen. – BR

Kommentar verfassen