Mi. Aug 4th, 2021

Berlin: Die Zahl der gemeldeten Todesfälle in Zusammenhang mit dem Corona-Virus hat zum ersten Mal die Marke von 1000 überschritten und damit einen Höchststand erreicht. Binnen einen Tages übermittelten die deutschen Gesundheitsämter dem Robert Koch-Institut 1129 neue Todesfälle. Außerdem wurden 22 459 Neuinfektionen gemeldet.
Bundesgesundheitsminister Spahn rechnet angesichts der Zahlen nicht mit einem schnellen Hochfahren des öffentlichen Lebens ab dem 10. Januar. In der ARD sagte er: „Wir sind bei weitem noch nicht da, wo wir hin müssen“. Es sei deshalb schon jetzt absehbar, dass man Mitte Januar nicht in den Vor-Lockdownmodus zurückkehren könne. Es werde ohne Zweifel Maßnahmen geben. In welchem Umfang, müssten Bund und Länder bei ihrer geplanten Konferenz am kommenden Dienstag entscheiden. – Rundschau Newsletter

Kommentar verfassen