Fr. Sep 24th, 2021

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann gratuliert: Leuchtturm der Inneren Sicherheit – Ausgezeichnete Polizeiarbeit – Weitere Verstärkung

München – Genau heute vor 75 Jahren wurde das Bayerische Landeskriminalamt (BLKA) gegründet. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat im Rahmen einer digitalen Veranstaltung “zu diesem großartigen Jubiläum aufs Herzlichste” gratuliert. “Im BLKA wird mit den neuesten kriminalistischen und kriminaltechnischen Methoden ausgezeichnete Arbeit geleistet”, lobte Herrmann. “Von den hochprofessionellen Unterstützungsangeboten profitieren alle Polizeidienststellen in Bayern.”

Das vielfältige Aufgabenspektrum reicht vom Kriminaltechnischen Institut über spezialisierte Ermittlerteams bis zu Einheiten wie dem ‘Operativen Terrorismusabwehrzentrum Bayern’. Der Innenminister dankte allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für das großartige Engagement: “BLKA-Präsident Harald Pickert kann auf eine tolle Mannschaft setzen!” Für Herrmann steht fest: “Wir werden das BLKA auch in den kommenden Jahren weiter verstärken, um unseren Vorsprung bei der Inneren Sicherheit auszubauen.”

Herrmann verwies auf die rasante Fortentwicklung des BLKA. Ausgehend von damals rund 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hat sich die Beschäftigtenzahl mit aktuell gut 2.000 verhundertfacht. Von der hochmodernen Kriminaltechnik über hochspezialisierte Ermittler, Wissenschaftler und IT-Spezialisten bis hin zu Spezialkompetenzen in der Biometrischen Gesichtserkennung und 3D-Tatortarbeit, das BLKA zählt laut Herrmann zu den bundesweit führenden Landeskriminalämtern: “Das BLKA ist ein Leuchtturm der Inneren Sicherheit, der weit über Bayerns Grenzen hinausstrahlt.”

Besonders stolz ist der Innenminister auf die hervorragende Sicherheitslage, denn Bayern belegt seit Jahren im bundesweiten Vergleich den Spitzenplatz. “Das haben wir der hervorragenden Sicherheitsarbeit der Bayerischen Polizei zu verdanken. Hier spielt das BLKA mit seinen vielfältigen Aufgaben eine zentrale Rolle.”

“Diesen Erfolgsweg werden wir weitergehen, mit mehr Personal und modernster Ausstattung”, kündigte der Innenminister an. So könne das BLKA im Rahmen des Stellenkonzepts ‘Die Bayerische Polizei 2025’ im Zeitraum von 2010 bis 2025 auf einen Stellenzuwachs von insgesamt 392 Stellen setzen. “Für zukunftsweisende Projekte in den Bereichen ‘Cybercrime’ und ‘Digitale Forensik’ haben wir dem BLKA dieses Jahr rund 1,6 Millionen Euro zur Verfügung gestellt”, ergänzte Herrmann. Es werde auch zukünftig in eine innovative und hochmoderne Ausstattung investiert. – Oliver Platzer, Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration

Kommentar verfassen