Mo. Jun 21st, 2021

Menlo Park: Wer den neuen Datenschutz-Bestimmungen des Nachrichtendienstes WhatsApp nicht zustimmt, muss vorerst keine Folgen fürchten. Das hat ein Sprecher des Facebook-Konzerns mehreren Technikblogs gesagt.
Es gebe derzeit keine Pläne, den Funktionsumfang einzuschränken, man werde die Nutzer lediglich von Zeit zu Zeit an das Update erinnern. WhatsApp hatte die neuen Datenschutzbestimmungen vor zwei Wochen eingeführt, dabei hieß es zunächst, dass Nutzer, die nicht zustimmen, nach und nach immer weniger Funktionen zur Verfügung stünden. Weil viele zudem fürchteten, durch die neuen Bestimmungen Facebook den Zugriff auf weitere Daten zu ermöglichen, wanderten zahlreiche Nutzer zu anderen Messengern, wie etwa Signal oder Telegram ab. – BR

Kommentar verfassen