Fr. Mai 20th, 2022

London: Der Wikileaks-Gründer Julian Assange darf im Rechtsstreit über seine Auslieferung in die USA Berufung einlegen.
Das teilte der High Court in London mit. Damit dürfte das juristische Tauziehen mit den USA vor dem höchsten britischen Gericht weitergehen. – Die US-Justiz will dem 50-Jährigen wegen Spionagevorwürfen den Prozess machen. Er hatte geheimes Material von US-Militäreinsätzen im Irak und in Afghanistan veröffentlicht. Dem gebürtigen Australier drohen in den Vereinigten Staaten bei einer Verurteilung bis zu 175 Jahre Haft. Assange sitzt seit mehr als zwei Jahren im Londoner Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh in Haft. – BR

Kommentar verfassen