Do. Mai 26th, 2022

Bamberg: In Bayern rollt eine Welle der Hilfsbereitschaft für ukrainische Flüchtlinge.
Viele Landratsämter melden Anfragen von Privatleuten, die Menschen aufnehmen möchten. Das Ankerzentrum in Bamberg beispielsweise betreut seit gestern eine vierköpfige ukrainische Familie. Hier wie andernorts sind Sammelstellen für Kleidung, Spielzeug, Hygieneartikel und zum Beispiel Isomatten eingerichtet worden. Die bayerischen Behörden bemühen sich, die bestehenden Unterbringungsmöglichkeiten auszuloten und Angebote von Privatleuten zu koordinieren. Im Landkreis Passau werden bereits Hallen mit Feldbetten ausgestattet. Nach den Worten des Landrats von Neuburg-Schrobenhausen, Peter von der Grün, erwartet der Freistaat in den nächsten Wochen rund 50. 000 Menschen aus der Ukraine. Viele private Intitiativen gibt es auch für Hilfe vor Ort. So will ein Gastwirt aus dem Landkreis Lindau heute Essen für bis zu 3.000 Menschen nach Ungarn an die ukrainische Grenze liefern. – BR

Kommentar verfassen