So. Apr 21st, 2024

Wettstetten, Lkr. Eichstätt – Am Nachmittag des gestrigen Tages wurde eine Seniorin aus dem Landkreis Eichstätt Opfer der Betrugsmasche Schockanruf. Es kam zur Übergabe eines fünfstelligen Bargeldbetrages. Die Kriminalpolizeiinspektion Ingolstadt ermittelt.
Eine Frau aus Wettstetten erhielt gestern Nachmittag einen Anruf von Betrügern: Die Anruferin gab sich als Tochter der Seniorin aus und gab vor, einen schweren Verkehrsunfall verursacht zu haben. Nur durch Zahlung einer hohen Geldsumme könne nun eine Haftstrafe vermieden werden. In gutem Glauben, ihrer Tochter damit zu helfen, übergab die Geschädigte in der Folge Bargeld in Höhe eines fünfstelligen Betrages an ihrer Haustür. Der Abholer konnte unerkannt flüchten. Die Übergabe fand im Zeitraum zwischen 16:20 Uhr und 16:30 Uhr in der Ägidiusstraße in Wettstetten statt. Zeugen haben den Abholer wie folgt beschrieben: Ca. 30 Jahre alt, kräftig, ca. 180 cm groß, dunkle Haut, Vollbart, trug eine Baseballmütze. Zeugen, die Wahrnehmungen in diesem Zusammenhang gemacht haben, werden gebeten, sich unter 0841/93430 zu melden. – Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Kommentar verfassen