Mo. Jan 17th, 2022

München: Durch die Explosion einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg sind auf einer Baustelle nahe der Donnersberger Brücke vier Menschen verletzt worden.
Zwei von ihnen schwer, zwei leicht. Laut dem bayerischen Innenminister Herrmann wurde bei Arbeiten für die zweite S-Bahn-Stammstrecke in München eine 250-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg versehentlich angebohrt. Die Wucht der Explosion warf einen Bagger um, die Fensterscheiben in der Umgebung vibrierten. Ein Großaufgebot von Feuerwehr, Rettungskräften und Polizei war im Einsatz, die Gleise wurden für den gesamten Bahnverkehr gesperrt, inzwischen rollt der Bahnverkehr wieder. Noch ist unklar, warum die Fliegerbombe bei einer Sondierung vor Beginn der Bauarbeiten unentdeckt geblieben war. Möglicherweise lag sie zu tief im Erdreich. – BR

Kommentar verfassen