So. Feb 5th, 2023

Berlin: Vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels hat der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe vor dem Zusammenbruch des Pflegesystems gewarnt.
Um die pflegerische Versorgung aufrecht zu erhalten, müsse es schnelle Reformen geben, erklärte die Vorsitzende Bienstein dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Aktuell gehe man von 200 000 fehlenden Vollzeitkräften aus, sagte Bienstein. Weil durch den medizinischen Fortschritt überwiegend hochkomplexe Erkrankungen behandelt werden, sei der Arbeitsaufwand deutlich gestiegen. Vor allem in den Krankenhäusern sei eine sichere und qualitativ hochwertige Pflege kaum mehr möglich. Der Personalmangel in der Pflege wird derzeit besonders in den Kinderkliniken deutlich, wo ein Teil der Betten wegen fehlender Pflegekräfte nicht betrieben werden kann. Für Fachkräfte aus dem Ausland plant die Bundesregierung Erleichterungen bei der Einwanderung nach Deutschland. – BR

Kommentar verfassen