Mi. Jun 12th, 2024

London: Die britische Regierung will gegenüber Migranten einen deutlich härteren Kurs fahren.
Innenministerin Bravermann hat im Unterhaus das verschärfte Asylgesetz eingebracht. Dabei habe man die Grenzen des internationalen Rechts ausgereizt, so Braverman. Mit Blick auf die Migration über den Ärmelkanal sagte sie, man werde die Boote stoppen, die Zehntausende an die britischen Küsten bringen. Migranten, die illegal ins Vereinigte Königreich kommen, sollen den Plänen zufolge in Unterkünften wie etwa Armeelagern festgehalten und dann ausgewiesen werden. Asyl beantragen können sie dort nicht. – BR

Kommentar verfassen