Mo. Jun 21st, 2021

Rostock: Bundeskanzlerin Merkel hat die maritimen Industrien aufgefordert, die Potenziale der Schifffahrt für eine klima- und umweltfreundlichere Zukunft zu nutzen.
Mit den deutschen und europäischen Kompetenzen im Schiffbau haben man die Chance, Europa zum Leitmarkt für klimaschonende und kostensparende Technologien zu machen, sagte Merkel im Rahmen der 12. Nationalen Maritimen Konferenz. Die Branche müsse „nachhaltiger und digitaler“ werden, so die Bundeskanzlerin. Wirtschaftsminister Altmaier forderte, noch vor 2030 das weltweit erste emissionsfreie Kreuzfahrtschiff in Deutschland zu produzieren. Mehrere maritime Industrieländer wie die USA, Japan und Südkorea forderten bereits einen Null-Emission-Schifffahrt. Den Wettbewerb um diese Antriebe müsse Deutschland gewinnen, so Altmaier. – BR

Kommentar verfassen