Mi. Jan 26th, 2022

Berlin Neben Karl Lauterbach hat der designierte Kanzler Olaf Scholz am Vormittag auch die weiteren Kandidaten für die Ministerposten vorgestellt.
Das Innenministerium soll erstmals von einer Frau geleitet werden, und zwar von Nancy Faeser. Sie ist momentan SPD-Landes- und Fraktionsvorsitzende in Hessen. Die jetzige Justizministerin Christine Lambrecht ist in der neuen Regierung als Verteidigungsministerin vorgesehen. Das neu zugeschnittene Bundesbauministerium soll die stellvertretende SPD-Vorsitzende Klara Geywitz übernehmen. Hubertus Heil bleibt Arbeitsminister. Ressortchefin im Entwicklungsministerium wird die bisherige Umweltministerin Svenja Schulze. Und mit dem ehemaligen Finanzstaatssekretär Wolfgang Schmidt wird einer der engsten Vertrauten von Scholz Kanzleramtsminister. Kritik an der Zusammensetzung des neuen Kabinetts übte CSU-Generalsekretär Blume. Er bedauerte, dass in der Riege der künftigen Minister niemand aus Bayern dabei ist. – BR

Kommentar verfassen