Di. Aug 16th, 2022

München: Ein Stopp der russischen Gaslieferungen würde auch die deutschen Brauereien schwer treffen.
Nach den Worten von Georg Schneider, dem Präsidenten des Bayerischen Brauerbunds, sind insbesondere die Malzproduktion und Flaschenherstellung auf Gas angewiesen. Das Malz bestehe aus Gerste oder Weizen, die erst keimen und dann getrocknet werden müssen. Dafür brauche man Gas, so Schneider. Auch die Flaschenherstellung sei energieintensiv. Das flüssige Glas befindet sich nach seinen Worten in riesengroßen Wannen, die permanent durchgeheizt werden müssen. Wenn eine solche Wanne erkaltet, ist sie kaputt, so Schneider. Ebenfalls viel Energie brauche man für die Flaschenreinigung und die Herstellung der Kronkorken. – BR

Kommentar verfassen