Di. Nov 29th, 2022

Berlin: Der Einzelhandel rechnet angesichts der Energiekrise und der hohen Inflation mit massiven Umsatzeinbußen.
Wie der Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Deutschland, Genth, der „Bild am Sonntag“ sagte, halten sich Verbraucherinnen und Verbraucher beim Konsum zurück. Der Einzelhandel bekomme diese Kaufzurückhaltung deutlich zu spüren. Die angekündigten Entlastungsmaßnahmen bezeichnete Genth als „kleinen Lichtblick“ – doch die Zeit laufe davon. Vor allem bei der geplanten Strom- und Gaspreisbremse müsse es zügig und mit konkreten Aussagen vorwärtsgehen. – BR

Kommentar verfassen