Do. Jan 20th, 2022

Wird seit September 1995 in Bayern angeboten.

Neuburg – Das Freiwillige ökologische Jahr (FÖJ) ist ein Angebot an junge Menschen unter 27 Jahren, die die Vollzeitschulpflicht erfüllt haben, und die ein Jahr lang reiwillig in einer Einrichtung des Natur- und Umweltschutzes oder der Umweltbildung arbeiten und lernen wollen. Die meiste Zeit verbringen die FÖJ`ler in ihrer Einsatzstelle. In fünf einwöchigen Seminaren treffen sich alle FÖJ um Erfahrungen auszutauschen, zur Umweltbildung und zum Diskutieren von persönlichen Fragen der Lebens- und Zukunftsplanung.
https://www.bdkj-bayern.de/freiwilligendienste/foej/

Die Einsatzstelle Landkreis Neuburg-Schrobenhausen wurde mit Bescheid des BDKJ-Bayern vom 16.1.1996 als Einsatzstelle für das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) in Bayern zugelassen. Bis im Jahr 2013 wurde diese FÖJ-Stelle, die beim Sachgebiet 33 angesiedelt ist, regelmäßig mit mindestens 1 Person besetzt, zuletzt im FÖJ-Jahr 2013/2014. Anschließend wurde die Stelle hausintern leider nicht mehr besetzt.

Wer organisiert das freiwillige ökologische Jahr??

Es gibt drei verschiedene Träger, die das FÖJ organisieren:
– Der Bund der Katholischen Jugend (BDKJ) ist für uns zuständig!
– Die Evangelische Jugend (EJB)
– Die Jugendorganisation des Bundes (JBN)

Tätigkeitsfelder am Landratsamt
– Anlage und Pflege von Biotopen
– Mitarbeit bei der Umweltbildung und – beratung
– Öffentlichkeitsarbeit zu ökologischen Themen
– Mitarbeit in der Naturschutzbehörde
– Mitarbeit in der Kreisfachberatung

Beschreibung der Tätigkeit
Pflegemaßnahmen in den Schutzgebieten des Landkreises, Instandhaltung und Aktualisierung naturkundlicher Lehrpfade, Kontrolle des Vertragsnaturschutzprogramms, Wiesenbrüterschutz (z.B. Gelegesuche und Betreuung der Brutpaare), Landschaftsbestandsaufnahmen, Erfassung von unberechtigten Eingriffen in die Landschaft und ungenehmigten Ablagerungen, Kontrolle der aturschutzprogramme und Einhaltung der Verträge, Vorbereitung und Durchführung von Landschaftspflegemaßnahmen mit Hilfe von landkreiseigenen Kräften, Vorbereitung von Unterlagen und Organisation von Exkursionen in bedeutsame und gefährdete Naturbereiche, Zusammenstellung von Ausstellungsmaterial und Betreuung der Informationsstände auf Ausstellungen, Öffentlichkeitsarbeit, Anlage und Pflege von Biotopen, Mitarbeit bei der Umweltbildung und Umweltberatung. – Christoph Unterburger, Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen

Kommentar verfassen