Do. Mai 13th, 2021

London: Die G7-Außenminister beraten heute über Klimaschutz und Menschenrechte. Dabei soll es unter anderem um ein Hilfsprogramm zur Förderung der Schulbildung von Mädchen gehen.
Gestern hatten sie sich bei einem persönlichen Treffen darauf verständigt, den Einfluss Chinas in der Welt eindämmen zu wollen und in strukturschwachen Regionen Afrikas, Lateinamerikas oder Südosteuropas aktiver zu werden. Am Abend enden die dreitägigen Beratungen mit einer Abschlusserklärung. – BR

Kommentar verfassen