Di. Sep 28th, 2021

Berlin: Der Chef der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer, Weselsky, hat eine erneute Schlichtung im Tarifkonflikt mit der Bahn abgelehnt.
Im Morgenmagazin von ARD und ZDF sagte er, die Corona-Prämie ohne genaue Summe, die die Bahn gestern vorgeschlagen hatte, sei kein Angebot. Laut Weselsky war der Bahn schon vorher klar, dass die Gewerkschaft diesen Vorschlag ablehnen und die Streiks somit nicht absagen werde. Man müsse die Arbeitgeber jetzt im Streik dazu bringen, ein neues Angebot vorzulegen. Seit Samstag bestreikt die GDL den Güterverkehr, seit heute Früh auch den Personenverkehr. Der Ausstand soll bis Mittwoch 2 Uhr dauern. Die Bahn rät deshalb dazu, Reisen zu verschieben. Bereits gebuchte Tickets bleiben bis zum 4. September gültig. – BR

Kommentar verfassen