Do. Jan 27th, 2022

München: Hintergrund der tödlichen Stiche gegen einen 17-Jährigen im Stadtteil Haidhausen war ein Drogengeschäft.
Das hat die Münchner Polizei heute nach der Festnahme des mutmaßlichen Täters mitgeteilt. Der 16-Jährige war gestern in der Wohnung seiner Eltern festgenommen worden. Die Ermittler gehen davon aus, dass er sich zusammen mit seinem Komplizen Marihuana aneignen wollte, ohne dafür zu bezahlen. Der tödliche Stich sei aus Habgier erfolgt, erklärte die Staatsanwaltschaft. Deshalb werde dem 16-Jährigen und seinem noch nicht ermittelten Begleiter gemeinschaftlicher Mord zur Last gelegt. Sowohl der Festgenommene als auch sein Opfer waren der Polizei bereits unter anderem wegen Drogendelikten bekannt. – BR

Kommentar verfassen