Mo. Sep 27th, 2021

Oslo: Vor der Westküste Norwegens ist gestern Abend ein Hurtigruten-Schiff in Seenot geraten.
Informationen der Rettungszentrale zufolge waren die Maschinen des Schiffes ausgefallen. Am späten Abend gelang es jedoch, sie wieder zum Laufen zu bringen und aus eigener Kraft in Richtung Küste zu fahren. Vor zwei Jahren war in denselben Gewässern das Kreuzfahrtschiff “Viking Sky” in Seenot geraten. Zahlreiche Passagiere mussten damals mit Helikoptern gerettet werden. – BR

Kommentar verfassen