So. Okt 24th, 2021

Eichstätt (upd) – In Zeiten geschlossener Museen und Galerien geht die Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt einen anderen Weg, um Exponate jederzeit zu präsentieren: In den Schaufenstern der Eichstätter Universitätsgalerie (Marktplatz 18) und im Internet ist derzeit die Ausstellung „Concrete Blue“ zu sehen.

Dabei steht die Farbe Blau im Mittelpunkt. Klänge, Bewegung und Poetry treffen auf Malerei, Zeichnung und Skulptur. Die künstlerischen Werke sind eine Reaktion auf Impressionen und Nuancen von Blau. Fremde Räume in felsiger Landschaft zeigen eine neue blaue Welt. Visuelle und akustische Eindrücke sowie kulturelle Erfahrungen fließen unmittelbar in die Kunstwerke mit ein. Die Ansätze dabei sind sowohl rational als auch emotional gewählt. Entstanden ist ein Spektrum, das Blau nicht nur in seiner Farbvarietät zeigt.

Kuratiert wird die Ausstellung von den beiden Kunstpädagogik-Studierenden Klara Leidl und Lukas Asal. Insgesamt werden Werke von 15 Alumni und Studierenden präsentiert. Die Ausstellung ist online auf der Webseite www.concrete-blue.de zu sehen. – Constantin Schulte Strathaus, Eichstätt-Ingolstadt

Kommentar verfassen