So. Jul 3rd, 2022

Berlin: Bundesgesundheitsminister Lauterbach hat bestätigt, dass im ersten Quartal des nächsten Jahres ein Impfstoffmangel bei Corona droht.
Im Ersten sagte er am Abend, dies habe viele überrascht – auch ihn. Letzte Woche hatte der SPD-Minister eine Inventur über die vorrätigen Impfstoff-Mengen angekündigt. Er arbeite über alle zur Verfügung stehenden Kanäle bereits an einer Lösung, so Lauterbach – sowohl direkt bei den Herstellern als auch auf EU-Ebene. Die Kassenärzte reagierten mit Unverständnis und Kritik auf den drohenden Impfstoffmangel. Dies sei ein fatales Signal an alle, die gerade mit vollem Einsatz die Pandemie bekämpften, sagte der Verbandschef Gassen der „Bild“-Zeitung. Es sei niemandem zu erklären, dass im Land der Impfstoffentwicklung zu wenig Impfstoff gekauft wurde. – BR

Kommentar verfassen