Fr. Aug 12th, 2022

Rom: Ein Erdbeben hat kurz vor Mittag den Norden Italiens erschüttert.
Berichte über Schäden oder Opfer liegen bisher nicht vor. Nach Behördenangaben hatte das Beben eine Stärke von 4,4. In der Wirtschaftsmetropole Mailand, in Bergamo und anderen Städten bebten Gebäude. Menschen rannten auf die Straßen. Mancherorts wurden Schulen evakuiert, wie es in Berichten weiter heißt. Italien wird immer wieder von Erdbeben erschüttert. Beim folgenschwersten der jüngeren Vergangenheit starben vor über fünf Jahren etwa 300 Menschen. – BR

Kommentar verfassen