Do. Okt 21st, 2021

Islamabad: Bei einem Erdbeben im Südwesten Pakistans sind nach offiziellen Angaben mindestens 20 Menschen ums Leben gekommen und rund 300 weitere verletzt worden.
Offenbar wurden zahlreiche Menschen unter eingestürzten Gebäuden verschüttet. Die Stärke des Bebens wird mit 5,7 bis 5,9 angegeben. Laut Innenministerium erschütterte es in den frühen Morgenstunden eine Provinz an der Grenze zum Iran. Betroffen ist demnach auch die Stadt Quetta. – BR

Kommentar verfassen