Mo. Nov 29th, 2021

Wien: Entwicklungsminister Müller soll ab kommendem Jahr die UN-Organisation für Industrielle Entwicklung leiten.
Die Unido hat den CSU-Politiker offiziell als neuen Generaldirektor nominiert. Müller setzte sich damit gegen Kandidaten aus Äthiopien und Bolivien durch. Die Vollversammlung der Unido muss ihn noch Ende des Jahres formell bestätigen. Der Organisation mit Sitz in Wien gehören 170 Staaten an. Ihr Tätigkeitsfeld ist die industrielle Entwicklung in ärmeren Ländern, unter Berücksichtigung von Armutsbekämpfung und Nachhaltigkeit. Seit 2013 steht der Chinese Li an der Spitze, den Müller zum Jahreswechsel ablöst. – BR

Kommentar verfassen