Do. Aug 11th, 2022

Wien: Um die Ausbreitung der Omikron-Variante des Coronavirus einzudämmen, dürfen ab Montag nur noch Menschen mit einem gültigen 2G-Nachweis ins Land.
Geimpfte und Genesene brauchen zusätzlich einen negativen PCR-Test. Wer eine Auffrischungsimpfung bekommen hat, für den gilt die Testpflicht nicht. Ausgenommen vom 2G-Nachweis sind Schwangere, Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden können, und Kinder. Für Pendler bleibt es bei der 3G-Regel. Die Schweiz lockerte die Einreisebestimmungen dagegen etwas. So braucht man statt einem PCR- nur noch einen Schnelltest. Frankreich will die Maßnahmen für Ungeimpfte verschärfen. Der in vielen Bereichen notwendige Gesundheitspass soll in einen Impfpass umgewandelt werden. Ein negativer Test würde dann nicht mehr reichen, um zum Beispiel ins Restaurant zu gehen. – BR

Kommentar verfassen