Do. Mai 19th, 2022

Senior wird zum zweiten Mal Opfer von „Enkeltrickbetrügern“ – Zeugenaufruf
Schernfeld – Ein Rentner aus Schernfeld wurde am gestrigen Dienstag (04.05.2022) Opfer eines Enkeltrickbetruges. Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen aufgenommen.
Am Dienstagnachmittag meldete sich ein bislang unbekannter Anrufer beim Geschädigten und gab sich als sein Enkel aus. Dieser hätte einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem ein Mensch getötet wurde. Im weiteren Verlauf übernahm eine zweite Person das Gespräch und erklärte dem Rentner, dass nur durch Zahlung einer Kaution die Haft des Enkels abgewendet werden könne. Durch geschickte Gesprächsführung gelang es den Tatverdächtigen, den Mann dazu zu bewegen, 7 000 Euro von seiner Bank abzuheben. Er übergab letztlich das Geld, sowie Schmuck in Höhe eines niedrigen 5-stelligen Betrags, gegen 18.00 Uhr in Ingolstadt an der Kreuzung Jesuitenstraße/Neubaustraße an einen ihm unbekannten Mann. Bereits im Jahr 2019 fiel der Senior auf „Enkeltrickbetrüger“ herein und übergab 28 000 Euro.

Zeugenaufruf:
Die Kriminalpolizei Ingolstadt bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter Tel. 0841/9343-0 zu melden.

Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben:
– männlich
– ca. 40 Jahre alt
– schwarze Haare
– dunkel gekleidet


Einbruch in Gaststätte – Zeugenaufruf

In der Nacht von Montag (02.05.22) auf Dienstag (03.05.22) wurde in ein Pilspub in Ingolstadt/Zuchering eingebrochen und ein niedriger 4-stelliger Geldbetrag erbeutet. Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen aufgenommen.
Die unbekannten Tatverdächtigen drangen zwischen Montagabend, 19.00 Uhr und Dienstagmorgen, 07.30 Uhr durch brachiale Gewalt über ein Fenster ins Innere der Gaststätte in der Wallmeisterstraße ein. Sie konnten in der Folge mit ihrer Beute in 4-stelliger Höhe flüchten. Der entstandene Sachschaden beläuft sich geschätzt auf ca. 2000 Euro. Die Kriminalpolizei Ingolstadt bittet Zeugen, die in der genannten Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer: 0841/9343-0 zu melden. Ein Tatzusammenhang mit den Einbrüchen der letzten Tage in betriebliche Gebäude in Ingolstadt kann aktuell nicht ausgeschlossen werden.

Kommentar verfassen