Mo. Nov 29th, 2021

Berlin: Nach der Rückzugsankündigung von Bundesbank-Präsident Weidmann hat FDP-Chef Lindner vor einem finanzpolitischen Kurswechsel gewarnt.
Mit Blick auf die Nachfolge von Weidmann sagte Lindner der „Welt am Sonntag“, es müsse eine Persönlichkeit sein, die den stabilitätsorientierten Kurs in der Geldpolitik fortsetzt. Dazu gehört laut dem FDP-Vorsitzenden auch ein aufmerksamer Blick auf die Zinspolitik der Europäischen Zentralbank. Gerade die Deutschen hätten traditionell Befürchtungen vor Inflation. Ähnlich äußerte sich der CDU-Wirtschaftsexperte Merz. Weidmann sei ein Vertreter einer stabilen Währungspolitik gewesen. Der südeuropäische Mainstream einer Weichwährungspolitik dürfe sich jedenfalls nicht durchsetzen, so Merz. – BR

Kommentar verfassen