Fr. Dez 8th, 2023

Moskau: Knapp ein Jahr nach dem Beginn des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine hat Russlands Präsident Putin dem Westen erneut vorgeworfen, verantwortlich für den Konflikt zu sein.
In seiner Rede zur Lage der Nation sagte er, die westlichen Staaten unterstützten in der Ukraine neo-nazistische Kräfte, um dort einen anti-russischen Staat zu etablieren. Ziel des Westens sei, Russland zu erledigen, so Putin wörtlich. Er kündigte gelichzeitig an, dass sein Land das New Start-Abkommen mit den USA zur Begrenzung der atomaren Bewaffnung aussetzen werde. Die US-Regierung wies die Vorwürfe des russischen Präsidenten an den Westen zurück. Der Nationale Sicherheitsberater Sullivan erklärte, die Behauptung, dass Russland in irgendeiner Form von der Ukraine oder sonst jemandem militärisch bedroht werde, sei eine Absurdität. US-Präsident Biden hält sich derzeit in Warschau auf. Am Nachmittag wird er dort eine Rede halten. – BR

Kommentar verfassen