Di. Sep 28th, 2021

Nürnberg: Rund 1.200 Menschen haben heute gegen die Corona-Maßnahmen demonstriert – deutlich weniger als die zuvor angemeldeten 3.500 Teilnehmer. Nach Angaben der Polizei verlief die Demonstration ruhig, man habe lediglich auf die Maskenpflicht hinweisen müssen.
Gegen die Versammlung der sogenannten Querdenker protestierten rund 300 Menschen mit einer Fahrraddemo. Deswegen kam es zu Verzögerungen im öffentlichen Nahverkehr. Um die Veranstaltung hatte es zuvor ein juristisches Tauziehen gegeben. Die Stadt Nürnberg hatte die Demonstration mit Verweis auf die erwartete hohe Teilnehmerzahl zunächst verboten. Gestern entschied das Verwaltungsgericht Ansbach, die Demo doch stattfinden zu lassen – allerdings ortsfest am Volksfestplatz. Dagegen reichte die Stadt Nürnberg Beschwerde beim Bayerischen Verwaltungsgerichtshof ein, scheiterte aber auch dort. – BR

Kommentar verfassen