So. Sep 19th, 2021

Gaza: Im Nahost-Konflikt halten die bewaffneten Auseinandersetzungen an. In der Nacht hat die israelische Luftwaffe nach offiziellen Angaben mehrere Ziele im Zentrum der Stadt Gaza angegriffen. Dabei sei ein „Einsatzbüro“ der Hamas getroffen worden, hieß es.
Auch unterirdische Abschussanlagen wurden demnach bombardiert. Die Raketenangriffe auf Israel aus dem Palästinensergebiet wurden ebenfalls fortgesetzt. In Deutschland sind für heute mehrere Demonstrationen geplant – bei den meisten geht es um Solidarität mit den Palästinensern. Diese begehen heute den Nakba-Tag, der an die Staatsgründung Israels erinnert und damit an die Vertreibung von Palästinensern. Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Widmann-Mauz, kritisierte unterdessen antisemitische Übergriffe in Deutschland scharf: Judenfeindlicher Hass, Hetze und Gewalt seien niemals zu rechtfertigen, sagte sie der „Rheinischen Post“. Der Antisemitismusbeauftragte der bayerischen Staatsregierung, Spaenle, rief dazu auf, den Anfängen zu wehren. Im BR Fernsehen sagte er, blankem Judenhass müsse man sich entgegenstellen. – BR

Kommentar verfassen