So. Jun 23rd, 2024

Hamburg: Den Deutschen Sachbuchpreis 2023 erhält der Historiker Ewald Frie für sein Werk „Ein Hof und elf Geschwister. Der stille Abschied vom bäuerlichen Leben in Deutschland“.
Das hat der Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Hamburg mitgeteilt. Am Beispiel seiner Familie aus dem Münsterland beschreibe Frie Spannungen, die sich zwischen Stadt und Land entwickelt haben. In einer einfachen und zugleich poetischen Sprache schaffe der Autor Zugang zu einer Welt im Wandel – immer empathisch, aber nie nostalgisch, erklärte die Jury. Ewald Frie ist Professor für Neuere Geschichte an der Universität Tübingen. Der Preis ist mit 25.000 Euro dotiert. – BR

Kommentar verfassen