Fr. Aug 6th, 2021

München: Der bayerische Antisemitismusbeauftragte Spaenle wirbt dafür, den Kampf gegen Judenhass in die Verfassung aufzunehmen – und zwar sowohl in die bayerische als auch ins Grundgesetz.
Spaenle sagte, Deutschland müsse deutlich zeigen, dass das „Nie wieder“ Staatsraison sei. Auch in Bayern registrieren die Behörden immer mehr Straftaten gegen Menschen jüdischen Glaubens. Zwischen 2013 und 2020 hat sich ihre Zahl mehr als verdreifacht. Deshalb muss die Politik aus Spaenles Sicht ein Zeichen setzen. – BR

Kommentar verfassen