Fr. Okt 7th, 2022

Grandiose Stimmung, Spitzenleistungen und perfekte Organisation
München – Bayerns Innen- und Sportminister Joachim Herrmann zum Abschluss der European Championships 2022 in München: Phantastische elf Tage mit grandioser Stimmung, sportlichen Spitzenleistungen und perfekter Organisation – Dank an Olympiapark GmbH, Besucher und Polizei.

Bayerns Innen- und Sportminister Joachim Herrmann hat sowohl aus sportlicher und polizeilicher Sicht als auch aus der Perspektive eines Besuchers zahlreicher Wettkämpfe eine überaus positive Bilanz der „European Championships“ gezogen: „Es waren phantastische und begeisternde elf Tage mit unvergesslichen Momenten und einer geradezu euphorischen Stimmung. Das größte Multisport-Event in München seit Olympia 1972 hat in allen Belangen die Erwartungen erfüllt: Die alten Olympiasportstätten erstrahlen in neuem Glanz, mit dem Thema Nachhaltigkeit haben die European Championships vorbildlich Maßstäbe gesetzt und auch vermeintlichen Randsportarten eine angemessene Kulisse verschafft.“ Die European Championships hätten den idealen Rahmen gebildet, das 50jährige Jubiläum der olympischen Spiele zu feiern. „Der sehr erfolgreiche Verlauf werden dem Sport in Bayern und in Deutschland nach zwei Jahren Corona-Pandemie einen kräftigen Schub geben.“

Mit der ausgelassenen und friedlichen Stimmung, die in der Stadt und an den jeweiligen Austragungsorten zu spüren war, habe sich der Freistaat als sportbegeistertes Land präsentiert: „Bayern steht gleichermaßen für den Sommer- wie auch für den Wintersport. Wir sind Sportland durch und durch!“ Und die Landeshauptstadt München sei als Sportstadt von enormer Strahlkraft ein echtes Aushängeschild. Die insgesamt von Stadt, Land und Bund für dieses herausragende Event investierten 100 Millionen Euro seien bestens angelegtes Geld. „Die perfekte Organisation und die Begeisterung der Zuschauer machen auch Mut, dass wir uns in Bayern um die Ausrichtung weiterer internationaler Sportwettbewerbe bemühen.“

Auch aus polizeilicher Sicht zeigte sich Herrmann rundum zufrieden: „Das Sicherheitskonzept ist voll und ganz aufgegangen.“ Der Innenminister dankte der bayerischen und insbesondere der Münchner Polizei für ihren elftägigen Dauereinsatz mit dem Ergebnis eines äußerst friedlichen und reibungslosen Ablaufs. „Erfreulich ist, dass im Umfeld der Veranstaltung nur wenige Straftaten und Ordnungswidrigkeiten zur Anzeige gebracht werden mussten. An den Veranstaltungstagen waren in der Spitze rund 1.250 Polizeibeamte im Einsatz. Eine besondere Herausforderung stellten die umfangreichen Straßensperrungen bei den langen Distanz-Wettkämpfen im Münchner Stadtgebiet und im Umland dar.

„Als Sportminister bin ich außerdem tief beeindruckt von den sportlichen Höchstleistungen der Athletinnen und Athleten in ihren jeweiligen Sportarten und Disziplinen und insbesondere dem sensationellen Abschneiden der deutschen Sportlerinnen und Sportler“, so Herrmann. „Ich gratuliere dem deutschen Team für ihren tollen Erfolg und den beeindruckenden Medaillen-Regen.“ – Oliver Platzer, Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration

Kommentar verfassen