Mi. Dez 1st, 2021

Chisinau: Bundespräsident Steinmeier bricht heute zu einem zweitägigen Besuch in die Republik Moldau auf.
Er will damit demonstrativ die proeuropäischen Reformkräfte um Präsidentin Sandu unterstützen. Die damalige Oppositionspolitikerin hatte sich bei der Präsidentenwahl im November gegen den russlandfreundlichen Amtsinhaber Dodon durchgesetzt. Steinmeier nimmt auch eine Wirtschaftsdelegation mit und will zusammen mit Sandu ein Wirtschaftsforum eröffnen. Besonders in der Landwirtschaft, der Automobilindustrie und dem wachsenden IT-Sektor sieht die deutsche Wirtschaft Potentiale im Land. – BR

Kommentar verfassen