Mi. Dez 1st, 2021

Bangkok: Thailand hebt ab November die Quarantänepflicht für Touristen aus einigen Ländern auf.
Nach Angaben der Regierung handelt es sich zunächst um Reisende aus zehn Staaten mit niedrigem Infektionsrisiko. Dazu zählen neben Deutschland auch Großbritannien, die USA und China. Im Dezember sollen weitere Länder dazukommen. Bislang müssen auch geimpfte Touristen mindestens sieben Tage in einem Hotel in Quarantäne bleiben. Die neue Regelung sieht vor, dass sie einen negativen PCR-Test bei der Ankunft vorlegen und sich nach der Einreise noch einmal testen lassen. Regierungschef Prayut räumte ein, dass die Entscheidung zu einem Anstieg der Corona-Infektionen führen könnte. Doch sei es wichtig, den Menschen in Thailand wieder eine wirtschaftliche Perspektive zu geben. Die Corona-Pandemie hat dem für die thailändische Wirtschaft bedeutenden Tourismus-Sektor schwer zugesetzt. – BR

Kommentar verfassen