Fr. Aug 19th, 2022

Moskau: Russland hat sein reguläres Wintermanöver begonnen. Es findet zum Teil auch an der Grenze zur Ukraine statt.
Die dortige Regierung sowie die USA und die Nato haben schon vor Wochen ihre Besorgnis geäußert, Russland könnte womöglich die Ukraine angreifen. Die Führung in Moskau hat diese Vermutungen zurückgewiesen. In Riga ist der ukrainische Außenminister Kuleba als Gast beim Nato-Außenministertreffen eingetroffen. Er forderte das Bündnis dazu auf, die gemeinsame Zusammenarbeit zu verstärken und Wirtschaftssanktionen gegen Russland vorzubereiten. Wörtlich sprach Kuleba davon, dass die Verbündeten ein „Abschreckungspaket“ schnüren sollten. – BR

Kommentar verfassen