Mo. Mai 16th, 2022

Paris: Russland und die Ukraine haben sich zu der Ende 2020 vereinbarten Waffenruhe bekannt.
Das ist das Ergebnis der ersten Verhandlungen im Normandie-Format seit Jahren, also unter Vermittlung Frankreichs und Deutschlands in Paris. Der russische Unterhändler rief die Regierung in Kiew auf, mit den Separatisten im Krisengebiet Donbass Kontakt aufzunehmen. Kiew habe zwei Wochen Zeit, eine Position für die umkämpften Gebiete zu erarbeiten. Dann solle es ein Nachfolgetreffen in Berlin geben, ebenfalls auf Beraterebene. Gleichzeitig setzt Russland seinen Aufmarsch in der Grenzregion offenbar fort. Nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa schätzen westliche Geheimdienste, dass sich mittlerweile bis zu 120.000 Soldaten dort aufhalten. – BR

Kommentar verfassen