Sa. Mai 21st, 2022

Genf: Angesichts der Spannungen zwischen Israelis und Palästinensern hat der UN-Sonderberichterstatter für Menschenrechte in den Palästinensergebieten, Michael Lynk, diplomatischen Druck auf Israel gefordert.
Nötig seien klare Anweisungen, die Blockade des Gazastreifens aufzuheben, Siedlungsaktivitäten in den besetzten Gebieten einzustellen und unangemessene Gewaltanwendung zu beenden. Die israelische Besatzung sei mittlerweile ununterscheidbar von Praktiken der Apartheid. Wenn die internationale Gemeinschaft untätig bleibe, ermutige dies zu mehr Gewalt, sagte Lynk. – BR

Kommentar verfassen