Mo. Jul 4th, 2022

München: Ab heute werden im Freistaat Unterschriften für ein Volksbegehren gesammelt, um das Radwegenetz in Bayern zu verbessern.
Ein Bündnis aus Parteien und Verbänden – darunter auch der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club – fordert, dass bis 2030 ein Viertel des Verkehrs in Bayern per Rad zurückgelegt werden sollte. Damit das möglich ist, sollen die Kommunen die Planung und den Bau von Radwegen unterstützt werden. Derzeit gebe es an mehr als der Hälfte der Staats- und Bundesstraßen keinen Radweg, kritisieren die Initiatoren. Nötig sind mindestens 25.000 Unterschriften, damit das Volksbegehren zugelassen wird. – BR

Kommentar verfassen